Winter

Wenn sich der Schneemann und das Christkind treffen, dann gibt es heiße Schokolade.

..."Denn das zaubert rote Bäckchen in Dein helles Gesicht!"

Ich drehe mich um und erblicke eine Mama mit ihren zwei kleinen Kindern. Sie lachen mich einen kurzen Moment an.

Der wunderschöne Eispark am Wiener Rathaus lädt auch viele Pärchen zum gemeinsamen Schlittschuhfahren ein.

Zur gleichen veranstalten ein paar junggebliebene Senioren eine Schneeballschlacht.

Ich sehe glückliche Menschen, die Spaß haben. Sie sind ausgelassen und froh.

Es ist kalt draußen und das goldene Wien ist in Nebel eingehüllt.

Weich eingepackt, schimmernd und glänzend wie ein Weihnachtsgeschenk.

Es lacht Dich an, obwohl es kalt oder gerade weil es kalt ist. 
Die Menschen sind wohlig warm eingepackt. Versteckt sind Nase und Mund, nur ein dicker Schal ziert das Gesicht.
Freudevoll funkeln die Augen. 

Der Weihnachtszauber ist dort zu finden, wenn Du hinter einer möglich kalten Schale einen warmen Kern findest.

Ich stehe gerade inmitten eines schönen Christkindlmarkts im Herzen Wiens und genieße ein heißen Glühwein. Da ist Harmonie, weil sich eines zum anderen fügt. Die frostige Atmosphäre hat tatsächlich viel von Stille. Nur ein paar Lieder erklingen in der Stadt, während ich mich wieder aufwärme.

Ein kleiner Junge hält eine Schneekugel in der Hand und mit jeder Bewegung beginnt es in dieser Fantasielandschaft hinter Glas erneut zu schneien. Er lacht begeistert und seine Augen leuchten.

Vielleicht haben wir diese kleine Kostbarkeiten als Erwachsener vergessen. So viel Trubel und selbstauferlegter Stress. Kinder nehmen das Leben leichter. Sie freuen sich über Dinge, die sie begeistern, ohne weiter darüber nachzudenken. Warum schenken wir uns zu Weihnachten nicht einmal etwas Freude? Überall leuchtet es. Sterne, Schneebälle und glitzerndes Geschenkpapier in vielen Farben mit goldenen Schleifen dekoriert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017/2018 James Ian MacAnderson | Today Vienna v3.7.4.